TSV Firnhaberau

#WirlebenTSV

Gold und Silber bei den Bayerischen Meisterschaften

Bayerische Meisterschaft Wettkampfgymnastik 2019 - Da ist nicht nur die Trainerin megastolz: Der TSV Firnhaberau darf sich gleich über mehrere Bayerische Meister und Vizemeister bei den Kür-Übungen in der Rhythmischen Gymnastik freuen. Bei dem Wettkampf in Haar bei München, für den sich unsere Sportlerinnen über die Gaumeisterschaften am 27. Januar in Gersthofen qualifiziert hatten, stehen gleich alle Firnhaberauer Gruppen auf dem Siegertreppchen. (Foto: Michaela Bihler)
Da ist nicht nur die Trainerin megastolz: Der TSV Firnhaberau darf sich gleich über mehrere Bayerische Meisterinnen und Vizemeisterinnen bei den Kür-Übungen in der Rhythmischen Gymnastik freuen. Bei dem Wettkampf in Haar bei München, für den sich unsere Sportlerinnen über die Gaumeisterschaften am 27. Januar in Gersthofen qualifiziert hatten, stehen gleich alle Firnhaberauer Gruppen auf dem Siegertreppchen.

In der Altersstufe K15+ holen sich Sabrin, Selina, Lisa, Laura und Carmen den Bayerischen Meistertitel und damit auch das Startrecht für die Deutsche Meisterschaft. Ebenfalls Bayerischer Meister ist die K6 Gruppe. In dieser Altersstufe gibt es aber leider noch keine Weiterqualifizierung zur Deutschen Meisterschaft. Die Jugendgruppe K12-15, erkämpft sich den Titel als bayerischer Vizemeister.

Auch im Einzel sind die Gymnastinnen des TSV Firnhaberau erfolgreich. Hier holt sich Emilia Marquard in der K8 den 1. Platz und den Titel als Bayerische Meisterin. Sie hat sich damit für den Regio Cup Süd am 4. Mai in Hof qualifiziert. Julia Nieschwietz wird in der K6 bayerische Vizemeisterin. Hier gibt es aber aufgrund des Alters leider keine Weiterqualifizierung.

Ebenfalls für den Regio Cup, bei dem die besten süddeutschen Gymnastinnen starten und sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren können, darf Lisa Bach antreten. Sie kommt in der K10 auf einen hervorragenden 5. Platz. In der K10 Gruppe gab es noch weitere Starterinnen des TSV Firnhaberau. Sabrin Bihler, die an diesem Tag ihren 18. Geburtstag feiert, holt sich den 9. Platz und Laura Kokot turnt sich auf Platz 10.

Viel Zeit zum Feiern haben die jungen Damen nicht. Die älteren von ihnen stehen derzeit bei den Kol-La Faschingssitzungen in Gersthofen auf der Bühne, bei denen erst am Vorabend die Premiere stattfand. Auch am Wettkampftag präsentieren sie ihren Auftritt „Ocean Dreams“ in der Gersthofer Stadthalle. Mit dabei, zwischen den frischgekürten Bayerischen Meisterinnen, die stolze Trainerin Carmen Oharek.

zu den Fotos
Bericht über die Gaumeisterschaften