TSV Firnhaberau

#WirlebenTSV

Eine traumhafte Tanzgala im wahrsten Sinne des Wortes

Schmetterlinge - Der Auftritt unserer Kür-Gymnastinnen bei der Tanzgala 2024 (Foto: Andreas Berndt)
Eine traumhafte Gala im wahrsten Sinne des Wortes. Im Mittelpunkt: Taschi, die von ihrer Mutter ins Bett gebracht wird und die verrücktesten Träume durchlebt. Rund 300 Aktive aus den Abteilungen Gymnastik und Tanz sowie Turnen haben zusammen mit einer Gruppe der Anna-Pröll-Mittelschule magische Phantasiewelten auf die Bühne der Stadthalle Gersthofen gezaubert.

„Alles was Du brauchst ist ein bisschen Glaube, Vertrauen und Feenstaub“, zitiert Abteilungsleiterin Claudia Wiedemann zu Beginn aus Peter Pan und erklärt, dass es Mut braucht, sich vor einem so großen Publikum auf die Bühne zu stellen. Mit im Programm sind die alten Hasen mit reichlich Wettkampf- und Auftrittserfahrung genauso, wie die ganz Kleinen, die zum ersten Mal auf einer Bühne stehen.

Den Auftakt macht Jugendleiterin Carmen Oharek zusammen mit ihrer Tochter Lia. Die dreijährige spielt die kleine Taschi, die ins Bett muss. Zuvor darf sie wie ein Profi auf den Schultern ihrer Mutter stehen und erntet dafür großen Applaus. Weiter geht es mit den Schmetterlingen, die aus dem Cocon schlüpfen. Bei diesem Auftritt darf die mehrfache Bayerische Meisterin in der Wettkampfgymnastik, Lina Walter, ihre Fähigkeiten am Vertikaltuch präsentieren.

Nachdem Taschi (gespielt von Natascha Zips) viele schöne Träume mit guten Feen, Encanto und Mavka hat, übernimmt plötzlich Kuscheltier-Einhorn Puffy (Sara Marterer) die Kontrolle über die Zauberkugel und sorgt für Albträume mit Vogelscheuchen, Werwölfen und Außerirdischen.

Auf der Tanzgala dürfen traditionell alle Tanzgruppen des TSV Firnhaberau auftreten. „Uns ist es wichtig, dass die Kinder jedes Jahr ein Ziel haben, auf das sie hintrainieren können. Alle wollen zeigen, was sie können“, verrät Claudia Wiedemann. Neben den Tanz- und Gymnastikgruppen sind traditionell auch beide Akrobatikgruppen mit dabei.

Im Publikum sitzen längst nicht mehr nur stolze Eltern und Großeltern. Zum Start des Kartenvorverkaufs waren bereits nach nur fünf Stunden die Plätze in der ersten Kategorie ausverkauft. Wenig später war der Sonntag so voll, dass der Verein zusammen mit der Stadthalle den Bestuhlungsplan anpassen musste, weil die Nachfrage nach Karten noch immer hoch war.

Großes Lob gilt nicht nur den Aktiven auf der Bühne. Unzählige Helfer haben schon im Vorhinein und auch während der Shows hinter der Bühne für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Großen Dank an Birgit und Kristina für den Kartenvorverkauf, Patze und ihr Team für die hervorragende Arbeit in der Maske, Marcel für das gigantische Licht und allen Eltern für das großartige Catering.

Nach einer kurzen Verschnaufpause stehen bei der Abteilung Gymnastik und Tanz schon die nächsten Termine an: Am 20. und 21. Juli finden in Stadtbergen die Bayerischen Meisterschaften Gymnastik & Tanz, der Bayern-Cup DTB-Dance und der Einhorncup statt. Ein Wochenende findet das Tanzcamp – ein Feriencamp für unsere Tänzerinnen – auf dem Vereinsgelände statt.