TSV Firnhaberau

#WirlebenTSV

Neues aus der Abteilung Fußball

News-Grafik

1. Mannschaft beendet Kreisliga-Saison mit 3. Tabellenplatz

Diese Jungs haben allen Grund zu feiern. Das ursprüngliche Ziel - den Klassenerhalt - hat die 1. Mannschaft des TSV Firnhaberau in dieser Saison im letzten Punktspiel sogar noch gekrönt.... [weiterlesen]

News-Grafik

Doppelerfolg beim Lech Nord Hallencup

Premiere bei der 4. Auflage: Erstmals fand der Lech Nord Hallencup als reines G-Jugendturnier statt. Am Samstag, 23. November 2018, tummelten sich rund 120 kleine Fußballer in der... [weiterlesen]
PDF-Datei: Turnierergebnis

News-Grafik

Der TSV holt sich drei Punkte zurück

„Die Firnhaberau hat zu Recht ihre 17 Punkte“, das hat der Lechhauser Trainer Tobias Huber seinen Jungs noch vor dem Derby gesagt. Jetzt kann die Mannschaft von Jürgen Höfner... [weiterlesen]
zum Video bei Youtube

Abteilung Fußball

Vor über 90 Jahren wurde der TSV Firnhaberau im Norden Augsburgs gegründet. Seit 1926 wird dort auch Fußball gespielt. Der Fußball beim TSV ist somit so alt wie der Verein selbst und hat das Vereinsleben seit jeher mitgeprägt. Neben sportlichem Erfolg stand vor allem die Kameradschaft immer im Vordergrund.

Von den Jugendmannschaften bis hin zu den Herren. Wie verwurzelt der TSV Firnhaberau in Fußball-­Augsburg ist, zeigen auch die ehemaligen Trainer und Abteilungsleiter, die gerade in den 90er Jahren häufig vom BCA zum TSV kamen. Darunter auch Klaus Walleitner, der unter anderem beim FC Bayern München und bei Hertha BSC Berlin spielte.

Kreisligaaufstieg 20101. Mannschaft Aufstieg in die Kreisliga im Jahr 2010

Trotzdem pendelte die 1. Mannschaft des TSV viele Jahrzehnte zwischen C-und A-Klasse, bis sie schließlich erstmals in die Kreisklasse aufstieg. Die größten Erfolge der vergangenen Jahre waren zweifelsohne die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Kreisklasse unter Trainer Rudi Dobler 2006/2007, sowie der Aufstieg in der Saison 2009/2010. Trainer Manfred Mrohs führte die 1. Mannschaft damals in die Kreisliga. Das Gleiche gelang Trainer Jürgen Höfner in der Saison 2017/2018 nach einem spannenden Elfmeterschießen in der Relegation.

Die Jugendarbeit spielte in all den Jahren immer eine wichtige Rolle. So schafften immer wieder Kicker aus der eigenen Jugend den Sprung in unsere 1. Mannschaft. Nicht selten ist es daher, dass auf die Väter die Söhne folgten und diese somit „beerbten“. Der richtige Mix aus erfahrenen Spielern und jungen Spielern aus der eigenen Jugend ist fundamental für den Erfolg der vergangenen und künftigen Jahre.

Auch die Jugend hat einige Highlights zu bieten: Pfingsten 2007 betrat unsere damalige E2-ugend die internationale Bühne und nahm an einem Turnier in Frankreich teil. 16 Mannschaften spielten um den Turniersieg, darunter Teams aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Tschechien. 2008 durfte sich der TSV Firnhaberau mit dem FC Bayern München messen, wenn auch nur gegen die „kleinen“ Bayern. Im Winter 2008 nahm die F-ugend an einem Turnier des Kissinger SC teil. Im zweiten Spiel ging es gegen die Bayern, gegen die unser Nachwuchs nur unglücklich mit 2:0 verlor.

In dieser Saison belegte die 1. Mannschaft des TSV den zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse Augsburg Mitte und verpasste den Aufstieg in die Kreisliga nur knapp. Trainer Jürgen Höfner ist es gelungen, die Mannschaft zu einer der Stärksten der Liga zu formen.

Die 2. Herrenmannschaft unter Trainer Markus Schaller belegte den 12. Tabellenplatz der A-Klasse Augsburg­ Mitte mit einem beruhigenden Punktepolster auf den Abstiegsplatz. Der Grundstein für diese Saison wurde in dem von Abteilungsleiter Robert Spörel geplanten Trainingslager im schönen Kitzbühel gelegt. Untergebracht im 4-Sterne-Hotel Alpenresidenz Adler, wurde vor allem am „Teamspirit“ gearbeitet. Was fußballerisch in der Mannschaft steckt, konnte hier bereits mit einer spielerisch guten Leistung gegen den österreichischen Landesligisten SC Kirchberg unter Beweis gestellt werden.

Die bestehenden Kader werden zur neuen Saison voraussichtlich mit einigen Zugängen verstärkt. Ein Spieler zieht nach Wertingen um. Ansonsten sind keine weiteren Abgänge bekannt.

Auch die Jugendarbeit erfreut sich stetigen Wachstums, sodass ab nächster Saison erstmals seit drei Jahren wieder eine B-Jugend gemeldet wird. Diese wird von den Brüdern Markus und Sebastian Neumair trainiert, die selbst aus der Jugend des TSV Firnhaberau stammen. Das Ziel, die Lücke zwischen Jugend und Herrenmannschaften zu schließen, rückt somit immer näher.

D1 Jugend ist MeisterD1-Jugend Meister in der Saison 2015/2016

Die F1-Junioren gewannen in den Wintermonaten insgesamt vier Hallenturniere. Die D1-Jugend wurde zum zweiten Mal in Folge Meister in der Gruppe 1 Augsburg. Zudem sind die D1-Junioren seit eineinhalb Jahren ungeschlagen!
Diese und viele weitere Erfolge zeigen, dass im Jugendbereich hervorragende Arbeit geleistet wird. Über viele Jahre hinweg spielten beim TSV auch Damenmannschaften mit großen Erfolgen.

Nicht zu vergessen: Unsere AH-Mannschaft, die seit nun 70 Jahren regelmäßig trainiert und Spiele bestreitet. Die AH komplettiert die Abteilung und zeigt die Generationenvielfalt. In den letzten Jahren haben sich auch ehemalige Spieler anderer Vereine unseren „Alten Herren“ angeschlossen und wurden somit erfolgreich in den Verein integriert. Ein Dank gilt Wolfgang Nerlich, dem „Team-Manager“ und aktuell ältesten aktiven Mitglied der AH.

Eine große Errungenschaft stellt unser Kunstrasenplatz dar, der im Juli 2010 offiziell eingeweiht wurde. Er bietet ideale Trainings- und Spielbedingungen bei jeder Wetterlage und ist somit im Winter auch ein beliebter Trainingsort für andere Mannschaften aus Augsburg und Umgebung. Ein herzlicher Dank gilt allen Sponsoren und Unterstützern für den Bau des Kunstrasenfeldes in der Firnhaberau.